Wir sind Meister 18/19

Am Sonntag fand das alles entscheidende Spiel gegen Groß Quassow statt. Um nicht noch gegen den SV Möllenhagen zweiter der Meisterschaft zu werden, musste ein Sieg gegen die Quassower her. Als Dankeschön für eine überragende Saison organisierte das Präsidium einen Reisebus, mit dem die Mannschaft für das entscheidende Spiel anreiste. Natürlich begleitet von Familie und Fans aus Klein Lukow. Die Stimmung im Bus war angespannt und zuversichtlich. Als Martin Burr in der 8. Minute das Führungstor schoß, entspannten sich die mitgereisten Schlachtenbummler merklich und es machte sich Hoffnung und Zuversicht breit. Obwohl ein zweites Tor vor der Pause für das Nervenkostüm von Trainer Thomas Kucel sicherlich gut gewesen wäre, blieb es bis zum Pfiff bei der 0:1 Führung. Erst in der 47. Minute sorgte Martin Burr mit dem zweiten Tor für weitere Beruhigung, und als zwei Minuten später Danny Strübing zum 0:3 erhöhte, war das Spiel gelaufen. Groß Quassow vermochte die Führung der Lukower nie in Gefahr zu bringen. Mit dem Abpfiff knallten auf der Trainerbank des LSV die Korken, denn damit war der Meistertitel der Kreisliga Staffel III gesichert und das Feiern wollte bis spät in die Nacht überhaupt kein Ende nehmen.


Wir danken allen, die uns während der Spielzeit unterstützt haben. Das Präsidium dankt den Trainern und der Mannschaft. Es ist immer wieder beglückend zu erleben, dass ein kleines Dorf wie Klein Lukow es seit über 60 Jahren zustande bringt, eine Fussballmannschaft auf die Bein zu stellen und damit für die Einwohnern einen Identifikationspunkt zu schaffen.


Am 29./30. Juni steht natürlich auch unser alljährliches Sommerfest im Zeichen der gewonnen Meisterschaft. Spieler, Trainer sowie Offizielle freuen sich mit den Gästen auf die Meisterschaft anzustossen und zu feiern.

Höhepunkt wird zweifellos das Freundschaftsspiel gegen Hertha BSC werden. NAtürlich ist der Eintritt, wie jedes Jahr frei und wir laden herzlich ein.

50 Ansichten0 Kommentare